Intranets (und Extranets)

Ein Intranetprojekt startet in Deutschland häufig mit der Frage nach der "richtigen" technologischen Plattform. Das ist so, als wenn Sie zur Planung Ihres Hauses als Erstes den Produktkatalog eines Betonherstellers studieren.

Es ist irgendwie eine typisch deutsche Eigenart, immer zuerst über Technologien zu reden. Wir möchten Ihnen gern zeigen, warum es bei der Einführung von Intranetlösungen zunächst überhaupt nicht um Server, Schnittstellen oder Software geht. Es geht nämlich zunächst darum, für wen Ihr Intranet gedacht ist. Und es geht darum, welche Arbeits- und Kommunikationsprozesse durch den Einsatz des Intranets optimiert werden sollen.

Erst die Ziele - dann die Technologie

Erst nachdem Ziele und Zielgruppen festgelegt sind und erst wenn die notwendigen Funktionen skizziert sind, macht eine Diskussion über Technologie und Plattformen für das Intranet wirklich Sinn.

Dann ist vielleicht Microsoft Sharepoint die richtige Lösung. Oder Typo3, ein Social Intranet oder ein Blog-Publishing System. 

Intranet mit TYPO3 - Case-Study im Trafo2-Blog

13.03.2015 - Wie sich ein Intranet auf Basis von TYPO3 als Content-Management umsetzen lässt, haben wir im Trafo2 Blog erklärt. Mehr dazu in unserem Blogpost "Case-Study geheim - Folge 1: Intranet mit TYPO3"

Daniel P. Jarusch

Ihr Ansprechpartner
Daniel P. Jarusch

+49(0)201-878 499 12
jarusch(at)trafo2.de